Unsere Tracht

 

Frauentracht: Um 1890 hat sich in ganz Passeier die Burggräfler Frauentracht eingebürgert: Der "Tschoap" ist schwarz und aus schönem Wollstoff. Das Leibl ist eng anliegend, hat weich fallende, lange sich verengende Ärmel. In den Halsausschnitt ist ein kleines Tüchlein gelegt. Über das Leibl gehört ein Fransentuch aus Seide, dessen Farbe mit der bestickten Seidenschürze übereinstimmt. Der Kittel ist gereiht und schwarz.

Männertracht: Am braunen Lodenjoppen befindet sich eine rot-grüne Einfassung. Der untere Teil des Rückens hat drei Falten. Metallknöpfe schließen den Joppen. Die Weste ist rot, hochgeschlossen, hat zwei Reihen kleine Messing- oder Silberknöpfe. Ein farbiges Seidentuch bildet die Halsbinde. Das Hemd ist aus weißem, festem Baumwollstoff bzw. Leinen, hat weite, handgereihte Ärmel, ist bis zur Brusthöhe geschlossen und trägt am Kragen Hexenstichverzierungen. Zur Tracht wir eine lange Lodenhose oder zu festlichen Anlässen die lederne Kniehose getragen. Dazu gehört ein Ledergurt mit Kielstickerei. Der schwarze Hut hat eine aufgebogene Krempe, eine schwarze Schnur mit zwei Quasten an deren Ende.
 

Weitere Informationen: