Ferienwohnungen Rauchegg, Passeiertal, Südtirol Urlaubstipps und Links - Ferienwohnungen Rauchegg

Direkt zum Seiteninhalt
Urlaubstipps
Ob Aktivurlaub, Ausspannen in der Natur oder Kultur: das Passeiertal und Südtirol bieten für jeden Geschmack unzählige Möglichkeiten.

Daraus haben wir eine kleine Auswahl in der unmittelbaren Umgebung erstellt, weitere Informationen finden Sie in den Links oder über die Web App des Tourismusvereins Passeier.
Wanderungen direkt von unserem Haus aus
Für Kinder oder ältere Gäste gibt es einen schönen Wanderweg durch den Wald zur Ulfas Alm. Auf diesem Weg kann man schon allerhand beobachten und erleben: Kühe, Kälber, Eichhörnchen, Vögel oder ein aufgescheuchtes Reh. Auf der Alm wird das Vieh ab ca. Mitte Juni „aufgetrieben“ und bleibt dort bis Mitte September. Die Alm ist bewirtschaftet, deshalb kann man bei Durst und Hunger dort einkehren und allerhand Selbstgemachtes ausprobieren.

Von der Alm führt ein wunderschöner Waalweg ca. 4 km durch den Wald, der für Kinder sehr interessant ist. Sie können z.B. kleine Schiffchen bauen und dann dem Waalweg entlang diesem nachsausen. Dies ist kein beschwerliches Unterfangen. Man muss halt ein bisschen aufpassen, damit die Kinder nicht ins kalte Nass fallen. Die Tiefe des Wassers ist ca. 20 bis 30 cm.

Von der Ulfas Alm kann man auch die Matatzspitze (2.179 m) erklimmen. Der Berg ist ohne Schwierigkeiten zu begehen, da ein gut ausgebauter Weg den Wanderer dorthin führt. Am Ziel angelangt, hat man einen herrlichen Blick über das gesamte Passeiertal hinaus bis Meran ins Etschtal hinunter.

Bei weniger gutem Wetter kann man den Ulfaser Rundweg erkunden. Es geht über Wald, Bergwiesen zur oberen Ulfas Alm (nicht bewirtschaftet) zurück zur unteren Ulfas Alm.

Bergtouren
Der Meraner Höhenweg geht ca. 300 m an unserem Haus vorbei. Natürlich eignet sich dieser auch für Tagestouren.

Mehrere 3.000er des Naturparks Texelgruppe sind "schnell" erreicht, so z. B. die Hohe Wilde, die Hohe Weiße, der Lodner und der Tschigat.

Empfehlenswerte Bergtouren sind die Jaufenkammwanderung, die Spronser Seen, der Große Schwarzsee, das ehemalige Silberbergwerk Schneeberg, das Rauhjoch und viele weitere mehr. Nahegelegene Schutzhütten sind die Stettiner Hütte und die Zwickauer Hütte.

Für die Routenplanung auf eigene Faust empfehlen wir das Tourenportal des Deutschen, Österreichischen und Südtiroler Alpenvereins oder das Südtiroler Tourenportal Sentres bzw. deren jeweilige App. Mehr dazu in den Links.
Im Winter
Auch in der Winterzeit kann man einiges erleben und unternehmen, wie z.B. Schneeschuhwandern, Rodeln, Tourengehen oder einfach eine Schneeballschlacht machen.

In Hütt ist eine angenehme Langlaufloipe und in Pfelders das nächstgelegen Skigebiet (20-30 Min. Fahrtzeit). Eislaufen ist dort auch möglich. Alles für den Wintersport Notwendige kann man dort auch ausleihen.

Übrigens: Alle Straßen im Hinterpasseier werden geräumt und sind relativ gut befahrbar. Unsere Wohnungen werden im Winter zentral beheizt.
Klettern
Für Sportkletterer ist das Passeiertal ein ideales aber dennoch kaum bekanntes Urlaubsziel.

Die Klettergärten Stuls, Sefnarwand, Bergkristall und Zoll sind von uns aus leicht erreichbar - sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen wird hier etwas geboten. Zudem ist in der Nähe des Klettergartens Bergkristall in den letzten Jahren ein interessantes Bouldergebiet entstanden.

In St. Leonhard und St. Martin gibt es jeweils eine Kletterhalle, Informationen hierzu finden Sie in den Links.
Für Kinder
Für Kinder gibt es einen kleinen Sandkasten mit etlichen Spielsachen darin. Die Schaukeln an der Unterseite der „Stadelbrücke“ können jederzeit benützt werden und sind von der Küche aus immer im Blickfeld.

Ganz in der Nähe des Hauses befindet sich ein kleiner Bach, wo gebaggert oder mit Steinen ein Stausee gebaut werden kann. Mit herumliegendem Geäst, Wurzeln, Reisig, Lärchenzapfen können sie allerhand bauen. Dabei können sie ihrer Phantasie freien Lauf lassen und sind ungestört.

Mit dem Traktor wird fast täglich frisches Gras für die Milchkühe im Feld geholt. Dabei können die Kinder beim Zusammenrechen, Aufladen des Grases helfen und mit dem Traktor mitfahren. Vielleicht hat sogar jemand Lust, beim Ausmisten zu helfen, oder sich einmal als "Handmelker" zu versuchen, denn unseren Kühen macht dies nichts aus.

Heustadel und Kuhstall dürfen nicht ohne Erlaubnis betreten werden, da sich hier allerlei Gefahren verbergen. Ein Betreten sollte nur unter der Aufsicht von Erwachsenen stattfinden. Anzumerken ist, dass diese Gebäude immer offen sind.

Lust auf Kultur? Dann haben wir diese Tipps für Sie:
  • MuseumPasseier, Geburtshaus von Andreas Hofer in St. Leonhard
  • MuseumHinterpasseier in Moos
  • Gärten Schloss Trauttmansdorf und Touriseum in Meran
  • Schloss Tirol und Vogel-Pflegezentrum in Dorf Tirol
  • Erlebnisbergwerk Schneeberg
  • Tagesfahrten nach Venedig, zum Gardasee oder in die Dolomiten (werden auch vom Tourismusverein wöchentlich organisiert)
  • Im Juli und August wöchentlich Feste mit Live-Musik in St. Martin und St. Leonhard mit traditionellen Köstlichkeiten aus dem Passeier
  • Am 15. August großes Zeltfest in Pfelders

Weiterführende Informationen finden Sie in den Links.
Sonstiges
Für Ihren Urlaub gibt es eine Reihe weiterer Möglichkeiten, unter anderem:

  • Schwimmbäder in St. Leonhard und St. Martin
  • Tennisplätze in St. Leonhard (1 Platz in der Halle) und St. Martin
  • Kegelbahn in St. Leonhard und St. Martin
  • Tandem-Paragleiten im Hirzergebiet
  • Besuch der Therme in Meran oder des Aquadome in Längenfeld (Ötztal)
  • Kutschenfahrten und Reiten in Pfelders
  • Wochenmarkt in Meran

Weitere Anregungen und aktuelle Informationen finden Sie in den Links.
Web App Passeiertal
Der Tourismusverein bieten Ihnen eine Web App, mit der Sie ganz einfach interessante Informationen (Öffnungszeiten Infobüros, Wanderungen, Gastronomie, Geschäfte, Webcams, Gästekarte usw.) des Passeiertals finden.

Die Web App kann durch den QR-Code oder über https://tippthek.info/t/passeiertal#/ auf Ihr Mobilgerät heruntergeladen werden.

Links
Zurück zum Seiteninhalt